arbeitsweise
werke
aktuelles
biographie
Mein Werkstoff sind ca. 2,5 cm dicke, einfarbige
Glasplatten, die noch in wenigen Glashütten von
Hand gegossen werden.
Mittels biegsamer Welle und Diamant schleife ich
sie zu einer Art Fensterrelief.
Es gibt verschiedene Präsentationsformen:
In Holz- oder Metallrahmen, auf Granit- oder
Holzsockel gestellt oder zum Hängen ans Fenster.
Die Farb- und Formvielfalt variiert je nach
Herstellungsmöglichkeit der jeweiligen Glashütte.
Sonderbestellungen sind bis zu einer Plattengrösse
von 60 x 90cm ( z.B.: für Glasfenster ) möglich.
Beim Schleifprozess selbst interessiert mich die
Auseinandersetzung mit Licht und Finsternis,
Hell und Dunkel.
Wie gehe ich mit der leuchtenden Farbe um?
Wo erlebe ich Bewegung – wo Ruhe;
wo will es licht werden – wo Stoff bleiben?
Im vertieften Lauschen auf dieses Gespräch komme
ich zu Motivstimmungen, die ich dann gegenständlich
oder ungegenständlich umzusetzen versuche.
Nun ist es das auf- und absteigende Sonnenlicht (am
Tag/ im Jahr) wodurch das „Bild“ immer anders
„erscheint“. Vor allem aber führt jeder Betrachter
sein eigenes neues Gespräch.